Messen

Besuchen Sie uns auf den Messen und entdecken Sie unsere Neuheiten.

Friedhofstechnik

19. September 2019 

in Essen

Freigelände

 

Dieser unter japanischer Lizenz (Suzuki) gefertigte Kleintransporter schickt sich an den bis jetzt in dieser Klasse dominierenden Fahrzeugtyp abzulösen.

 

Die Vorteile:

  • Kompakte Abmessungen, Breite max. 1.56 m, wendig durch großen Radeinschlag i. V. m. Servolenkung mit elektrischer Lenkunterstützung
  • Geräumiges Fahrerhaus mit ausreichend Platz für 2 Personen, Schwebe- u.Schwingsitzeinbau möglich 
  • Stauraum hinter Vordersitzen 
  • Komplette Sicherheitsausrüstung: Dual-Airbag, ABS, ESP und RDKS 
  • Wahlweise  Benzin - GAS - oder 100 % Elektro
  • Hohe Nutzlast (bis 1120 kg), bei der 100 PS Version (ca. 1,6 t) i.V. 
  • Optional Allradantrieb und/oder Sperrdifferential an der Hinterachse
  • Große Auswahl an Kipper-Ausrüstungen und Zubehör 
  • Als Geräteträger mit Hydraulik-Anlage universell einsetzbar, Abrollkipper.Winterdienst.

 

SPEZIALAUFBAU ZUR ABFALL-ENTSORGUNG

Der saubere Gesamteindruck eines Friedhofs ist von einer gut funktionierenden Abfall-Entsorgung 

abhängig. Auf diesem personalintensiven Bereich bietet der EVO-Kleintransporter eine überzeugende Lösung an: 

Anstelle der herkömmlichen Kipper kommt eine höherbordige Variante mit Hochentleerung zum Einsatz. Ausschütthöhe: ca. 1.400 mm, Inhalt : ca. 3,0 cbm. An der Rückseite befindet sich eine Hub- und Ausschüttvorrichtung für handelsübliche MGB der Größen 120-240-360 ltr., welche von der Motorhydraulik ruck - zuck  in den Sammelbunker entleert werden. 
Der Bunker verfügt zusätzlich über seitliche Öffnungsluken zum Handeinwurf, z.B. Kränze. Ist der Bunker gefüllt wird die Oberseite mit einer Rollplane abgedeckt und die Abfälle werden zur Sammelstelle bzw. einer bereitstehenden Mulde transportiert. Serienmässige automatische Abstützfüße sorgen für sicheren Stand beim Entleeren. 

 

In Hessen sind bereits 2 Fahrzeuge mit dieser Ausrüstung im Einsatz, a.W. vermitteln wir gerne Kontakt zu den jeweiligen Verwaltungen. 

Eine 100 % Elektro Version befindet sich i.V. ebenso in Verbindung mit dem stärkeren 100 PS Fahrgestell.

 

Die Vorteile: 

  • Teure Spezialbehälter sind nicht mehr erforderlich, die Handarbeit ist minimiert
  • Gute Annahme durch die Friedhofsbesucher, da diesen die Mülltrennung von Haus aus geläufig ist
  • Bedienung mehrere Friedhöfe durch hohe Fahrzeuggeschwindigkeit
  • Führerschein bis 3.5 to ausreichend
  • Preisgünstig, da auf bewährtem System aufbauend
  • Einsatz auch in anderen Bereichen möglich, z.B. zur Abfederung von Abfallspitzen bei Veranstaltungen
  • Abweichende Ausführungen (2-Kammer-System.Verdichter ) oder Fremd-Fahrgestell (über 3,5 t) möglich

 


Eisenach

23. - 25. Juni 2019 

Stand F-616 Freigelände

 

Heiße Tage - im wahrsten Sinne des Wortes - waren für die EVO-Standmannschaft unter der Leitung von Herrn Engel und Herrn Schmidt die Ausstellungstage während der demopark. Und zur Sonne von oben kamen die Fragen und Antworten von mehreren 100 Standbesuchern, die trotz der unzulänglichen Beschilderung seitens der Messeleitung den Weg zu uns fanden.

Das Interesse an unseren Kleintransportern, vor allem durch eine große Anzahl an zusätzlichen Ausrüstungen, war einfach toll. So mancher neuer Kontakt konnte geknüpft werden was auch bereits Spuren, in Form von Aufträgen hinterlassen hat.

Besondere Beachtung fand der erstmalig in dieser Fahrzeugklasse realisierte Abrollkipper sowie das mit einer Schüttung für MGB  ausgerüstete Kleinmüllfahrzeug.

Aber auch zum EVO - 100 % elektrisch - oder zur Option Schwingsitz kamen von Kundenseite vermehrt Anfragen. Nahverkehr wird elektrisch -  Interesse an erdgasbetriebenen Nutzfahrzegen nimmt zu.

Winterdienstfahrzeuge traten bei diesen Temperaturen etwas in den Hintergrund, wobei auch hier angeregte Gespräche geführt wurden, insbesonders bei den hydraulischen Anbaugeräten, u.a. Vorbaukehrbesen.

Alles in allem: Eine gelungene Messe, für Besucher und Aussteller, mit positivem Ergebnis.

 

" Auf Wiedersehen " in Eisenach 20.-22. Juli  2021

 

Unser nächste Messe: Friedhofstechnik Essen 19. September 2019

 



Nürnberg
12. - 15.09.2018

Messe GaLaBau Nürnberg, demopark Eisenach

Nach 4 Messetagen in Nürnberg schloß die GaLaBau 2018.

 

Die Messebesucher unseres Eckstandes in Halle 5 kamen aus ganz Deutschland. Die ausgestellten EVO Transporter mit Elektro- oder Benzinantrieb erwiesen sich als Besuchermagnet.

 

Die Messe in Nürnberg war geprägt von dem Trend  "Elektrofahrzeuge mit serienmäßigem Sicherheitsstandard"  wie AIR BAG für Fahrer/Beifahrer.3-Punkt Sicherheitsgurt.ABS.ESP. Hiermit lagen wir absolut im Focus.

 

Messen sind und bleiben noch immer ein Konjunkturbarometer.  

Wir haben eine erfolgreiche GaLaBau hinter uns gelassen und sagen 

 

"Auf Wiedersehen" in Eisenach 


ISI. W. Schmidt GmbH

 

Schweriner Straße 11

D-48161 Münster (Westf.)

Fon +49  25 34 - 97 45 0

Mobil: +49 171 804 34 77

Fax +49  25 34 - 97 45 50

 

isi-w-schmidt@t-online.de

Diese Website wird ständig erweitert und unterliegt dadurch      zwangsläufig Änderungen!

 

Wir sind nicht neu in diesem Marktsegment.

33 Jahre Erfahrung im Verkauf von Nutzfahrzeugen.